Testpaket CORNY Haferkraft 

Soooo heute kam ein kleines Paket mit den neuen Haferkraft-Riegeln von CORNY an. Die darf ich jetzt verköstigen und verteilen. Vor allem letzteres ist als Muuter echt praktisch, man muss so ein Paketchen nur einmal mit in die Krabbelgruppe nehmen und schwuuuups- alle Riegel weg und damit an die unterschiedlichsten Frauen verteilt. Hier aber erstmal nur meine ehrlich Meinung:

Optik:

Ein brauner Riegel in brauner Verpackung ist ersteinmal etwas gewöhnungsbedürftig und hat mich im ersten Moment etwas irritiert, das sieht ja auf den Fotos auch nicht schön aus. Meiner Meinung nach wäre eine knallige Farbe wie grün oder gelb oder so ein bisschen im „Farmerlook“ hellbraun oder ocker cool gewesen. Aber mit der brauen Verpackung ist jedenfalls sehr schnell klar: bei diesem Riegel wird der Kakao betont.

Konsistenz:

Der Riegel ist weich und überraschend saftig. Für mich darf es gerne ruhig knackig sein, aber hier haben sich die Meinungen extrem gespalten, mein Mann fand das weiche lecker, auch die anderen Mamas in der Krabbelgruppe sahen das wie mein Mann und auch für Kinder sei es wohl einfacher zu essen. Der Riegel ist nicht klebrig und das finde ich wirklich angenehm, sowohl für die Zähne als auch für die Hände.

Bewertung der Zutaten und Nährwerte:

Tja, als studierte Ernährungstrainerin ist das natürlich mit der spannendste Teil. Positiv ist, das als erste Zutat auf der Tabelle Vollkornhaferflocken aufgeführt sind, d.h. von dieser Zutat ist am meisten im Riegel versteckt, in diesem Fall sind es sogar ein Anteil von 51% Vollkornhaferflocken und damit können die Riegel tatsächlich zur Ballaststoffquelle werden.

Danach folgt aber schon gleich der Zucker in Form von Glukose-Fruktose-Sirup, hier muss ich den Zeigefinger dann erheben. Wenn man bedenkt, dass jetzt nicht mehr so viel „füllende“ Zutaten kommen aber noch 49% gefüllt werden müssen, besteht der Rest des Riegels grösstenteils aus Zucker (8g Zucker pro 35g Riegel). Damit fällt der CORNY Haferkraft, zumindest für meine, Kinder weg.

Positiv möchte ich allerdings noch bewerten, dass hier kein Palmöl verwendet wurde, sondern Kokosfett.

Geschmack:

Der Geschmack ist „okay“. Der Riegel schmeckt richtig nach Kakao. Die Haferflocken schmeckt man auch, die machen den Riegel aber weder zu trocken noch sind sie zu dominant. Die Schokostückchen, die auf der Zutatenliste stehen, habe ich leider nicht geschmeckt. Aber ich finde, durch den intensiven Kakaogeschmack könnte ich damit zumindest ab und zu meine Lust auf Schokolade stillen. Insgesamt finde ich persönlich den Riegel etwas zu süss.

Meine Testesser waren gespaltener Meinung- teilweise fragten Sie, ob ich noch mehr habe, beim gemeinsamen Kaffee sind aber auch einige angefangene Packungen übrig geblieben. Die Testesser-Männer, normalerweise ganz und gar keine „Müslis“ waren aber hin und weg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s